Menu

Krankheitsbilder/Diagnosen

Die Physiotherapie ergänzt die klassische Diagnostik um besondere Gesichtspunkte 

  • Gewebetastbefund,
  • den Muskel-, Gelenk- und Bewegungsstatus,
  • den Atembefund,
  • die Analyse der Bewegungsgewohnheiten,
  • das Reaktionsverhalten und die Trainierbarkeit.

 

Beeinträchtigungen des Bewegungsapparats und Muskeln, Gefäßen, Nerven oder des Stoffwechselsystems gehören zu den Diagnosen, die durch Übung einer Wiedergesundung, einer Stabilisierung und durch weitere Verbesserung der Funktion sogar einer höheren Leistungsqualität zugeführt werden können.

Physiotherapie ist als isolierte Behandlungsmethode wenig sinnvoll. Sie muss im Rahmen eines allseitigen therapeutischen Bemühens mit anderen konservativen (medikamentösen, diätetischen, psychotherapeutischen u. a.) oder chirurgischen Maßnahmen abgestimmt sein.